Jobcoach in Arbeitsgelegenheiten (AGH)

Der Chance e.V. fördert die berufliche Integration von langzeitarbeitslosen Menschen und begleitet sie im Rahmen von Arbeitsgelegenheiten (AGH), die sie wieder an den ersten Arbeitsmarkt heranführen sollen.

 
Der Jobcoach ist ein Angebot nach § 16 Abs. 3 SGB II, bei dem zunächst die persönliche Situation des Teilnehmers betrachtet und Unterstützung zur Lösung individueller Probleme angeboten wird.
Dadurch wird einerseits das erfolgreiche Absolvieren der AGH und andererseits eine Verbesserung der Eingliederungschancen in den regulären Arbeitsmarkt angestrebt.
 
Die Anforderungen an die Teilnehmenden sind relativ niederschwellig. Vorgesehen ist eine 20-Stunden-Woche in Wechselschicht. Dennoch kommt unser Angebot in einigen Bereichen dem ersten Arbeitsmarkt recht nah, sodass auch Arbeitserprobungen möglich sind. Bei Kunden aus dem Reha-Bereich des Jobcenters muss individuell geplant werden.
 
Die Teilnehmer können in den Arbeitsbereichen Lager, Transport, Verkauf, Elektrowerkstatt, Holzwerkstatt, Internetverkauf und Recherche eingesetzt werden.
 
Die allgemeine Betreuung des Jobcoach umfasst folgende Bereiche:
  • Beratung in psychosozialen Angelegenheiten / Abbau von Vermittlungshemmnissen
  • Entwicklung einer beruflichen Perspektive
  • Jobfindung
  • Vermittlung in Praktika und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Vermittlung in Arbeit
 
Zugangsvoraussetzung für die Teilnehmer ist der Leistungsbezug von ALG II. Die Abklärung zur Teilnahme an der Maßnahme erfolgt über den zuständigen Jobcoach des Jobcenters.