Betreutes Wohnen

Das Betreute Wohnen richtet sich an Menschen, die sich in besonderen Lebenslagen befinden und alleine nicht in der Lage sind, die mit der Lebenslage verbundenen sozialen Schwierigkeiten zu überwinden oder abzumildern. Mit seinen betreuten Wohnangeboten gem. § 67 SGB XII hält der Chance e.V. passgenaue Maßnahmen vor, um die soziale wie berufliche Integration wirksam zu unterstützen.

Das erklärte Ziel ist, die Klientel zu befähigen, zukünftig ein eigenständiges Leben in sozialer Verantwortung zu führen – oder sie zumindest in weniger intensive Betreuungsformen zu überführen.

Aufnahmebedingungen
Der Kontakt sollte so frühzeitig wie möglich hergestellt werden und kann schriftlich oder telefonisch erfolgen. Grundsätzlich ist mindestens ein persönliches Vorstellungsgespräch erforderlich. Während des Gesprächs werden die Interessenten umfassend über das Betreute Wohnen informiert. Sofern eine Betreuung bedarfsgerecht sein könnte, wird ein Kostenantrag beim Landschaftsverband Westfalen Lippe gestellt. Nach erfolgter Kostenzusage, kann mit der Arbeit begonnen werden.

Leistungen
Gemeinsam mit der Klientel werden Ziele und dazugehörige Maßnahmen vereinbart, die im Zeitraum der Betreuung erreicht werden sollen.
Die Unterstützungsleistungen können in folgenden Bereichen erfolgen:

  • Arbeit / Beschäftigung / schulische wie berufliche Qualifizierung,
  • Schulden
  • Existenzsicherung,
  • Gesundheit,
  • Sucht,
  • Straffälligkeit,
  • Wohnen,
  • soziale und familiäre Beziehungen und
  • Vernetzung / Kooperation mit Dritten.